Rhododendron-Hain – ein Paradies im Tiergarten

Je nach Witterung blühen Rhododendren von Ende April bis Mitte oder Ende Juni. Ich habe gerade noch den richtigen Zeitpunkt abgepasst, als ich vergangenes Wochenende in den Berliner Tiergarten gefahren bin. Auf der Standortkarte am Park ist der Ort, an dem in der grünen Lunge Berlins diese wunderbaren Blüten blühen, als Rhododendron-Hain ausgewiesen. Vom Brandenburger Tor bin ich rund 15 Minuten gegangen. Ich wurde nicht enttäuscht. Wie in einem Paradies fand ich mich wieder. Die Büsche der Rhododendren sind drei bis vier Meter hoch und sehr gewaltig. In violett und pink neigten sich mir die dicken Blüten in Dolden entgegen. Wie in einem Gemälde von Monet empfand ich meinen Spaziergang. Oder wie im Film mit Mary Poppins, in dem sie in ein Bild reinspringt und sich in einem Paradies wiederfindet.

Wer Berlin im Frühling besucht und sich eh im Regierungsviertel rund um das Brandenburger Tor herumtreibt, sollte einen Abstecher an diesen Ort machen. Unbedingt! Weitere Infos auf Wikipedia.

Rhododendren im Tiergarten Berlin
Ein Traum von Rhododendren im Berliner Tiergarten

IMG_4333 IMG_4334 IMG_4341 IMG_4342 IMG_4343

Pinke Rhododendren
Der Rhododendren-Hain im Berliner Tiergarten ist einen Besuch wert.

IMG_4345 IMG_4353 IMG_4356 IMG_4359 IMG_4367 IMG_4380

Flowershots of the Week

Hier die Pflanzenaufnahmen, die ich spontan – beim Vorübergehen und in meiner Wohnung – in der letzten Woche entdeckt und aufgenommen habe. Blumen sind das beliebteste Deko-Accessoire!

20140525-232708-84428102.jpg

20140525-232706-84426667.jpg

20140525-232703-84423369.jpg

20140525-232701-84421388.jpg

20140525-232710-84430959.jpg

20140525-232709-84429660.jpg

20140525-232712-84432500.jpg

20140525-232705-84425074.jpg

Weekly Flowers

Letzte Woche war das Wetter nicht so meisterhaft wie im Märchenbuche. Aber nichtsdestotrotz konnte ich mit meinem Smartphone einige Blumenhighlights, die mir untergekommen sind, fotografieren. Aus Amsterdam und Berlin. Ich wünsche einen guten Wochenstart mit ganz viel Flowerpower! 😉

20140518-161601-58561604.jpg

20140518-161604-58564393.jpg

20140518-161603-58563178.jpg

20140518-161602-58562425.jpg

20140518-161600-58560670.jpg

20140518-161605-58565192.jpg

<img src="https://blumensindpflanzen.de/

Keukenhof – Augenschmaus für Blumenliebhaber

Wer Blumen in Hülle und Fülle live erleben möchte und dazu noch ein Faible für Tulpen hat, fährt am besten nach Holland zum Keukenhof. Der Keukenhof befindet sich in der Nähe von Amsterdam. Rund 40km und 35 Autominuten entfernt. Es handelt sich dabei um eine gigantische Gartenanlage. Tausende von Touristen kommen jedes Jahr zur Tulpenblüte. Ich bin im letzten Jahr, im April 2013, dort gewesen und konnte mich an dem Blumenmeer nicht satt sehen. Neben Tulpen in allen erdenklichen Farben und Formen gab es auch Narzissen, Hyazinthen und Orchideen. Die Tulpenzwiebeln werden übrigens alle von Hand gepflanzt. Das ist wirklich beachtlich. Der Park ist 32 Hektar groß. Ich habe also mit großer Freude mein Makroobjektiv ausgeführt und wusste gar nicht, worauf ich es zuerst fokussieren sollte. Leider war das Wetter nicht besonders gut. Doch viele Blumen konnten zum Glück auch indoor bestaunt werden. In diesem Jahr ist der Park noch bis zum 18. Mai geöffnet.

Weitere Infos findet ihr direkt auf der Website

Im Orchideenhaus konnte ich mich nicht satt sehen.
Im Orchideenhaus konnte ich mich nicht satt sehen.

IMG_3430 IMG_3432 IMG_3438

Die Außenanlagen waren in tollen Formen mit Tulpen und anderen Ziebelblumen bepflanzt.
Die Außenanlagen waren in tollen Formen mit Tulpen und anderen Zwiebelblumen bepflanzt.
Diese Tulpen habe ich für mich persönlich zu den Schönsten gekürt.
Diese Tulpen habe ich für mich persönlich zu den Schönsten gekürt.
So nah war ich einer Tulpe noch nie.
So nah war ich einer Tulpe noch nie.
Die tollsten Tulpenzüchtungen zeigt der Keukenhof.
Die tollsten Tulpenzüchtungen zeigt der Keukenhof.
Vor allem auch in großen verglasten Häusern kann man die Blumen bewundern.
Vor allem auch in großen verglasten Häusern kann man die Blumen bewundern.
Wassertropfen an pinken Tulpenblüten.
Wassertropfen an pinken Tulpenblüten.
Rote Tulpen als Königsdisziplin der Holländer?
Rote Tulpen als Königsdisziplin der Holländer?

Ikebana – Blumendesign

Ikebana

Seitdem ich mich nun schon ein paar Tage mit meinem neuen Blog zum Thema Pflanzen beschäftige, erhalte ich über Facebook vermehrt Anzeigen zu diesem Thema… Dank sei den Suchalgorythmen… Jedenfalls erreichte mich auch eine Seite von einem Blumenarrangeur, der Blumen kunstvoll zusammenstellt. Sein Name ist Thai Mai Van. Die Art der Blumenkunst, die er praktiziert, nennt sich Ikebana. Es ist die japanische Kunst des Blumenarrangierens. Ikebana heißt wörtlich übersetzt „lebende Blumen“. Thai Mai Van arbeitet seit mehr als fünf Jahren mit den Blumen und unterrichtet diese japanische Kunstform in Frankreich. Sein Diplom machte er an der Ikebana Ikenobo school in Japan. Hier sind ein paar Bilder, die er mir für meinen Blog zur Verfügung gestellt hat.Wunderschön!

Weitere Bilder von Thai Mai Van seht ihr auf seiner Facebook-Seite und auf Pinterest

Weitere ausführlichere Infos über Ikebana findet ihr auf Wikipedia.

10157151_10152449565448729_5761838560543404770_n 10153641_10152449565473729_2650721638929435478_n 1959386_10152449565483729_6613082240027332044_n 1794621_10152449565933729_922700823411383848_n

lumendesign von Thai Mai Van
Die japanische Blumenkunst nennt sich Ikebana.

Ranunkeln bringen jeden Raum zum Funkeln

Ranunkeln und Fresien

Die Überschrift passt hervorragend zu den rosa- und gelb-farbenen Ranunkeln in meiner Vase auf dem Esstisch im Wohnzimmer. Ich konnte gar nicht genug von ihnen bekommen und habe sie gleich mehrfach abgelichtet. Neben den Ranunkeln haben es aber auch ein paar hübsche Fresien in die Vase geschafft. Ranunkeln (Ranunculus asiaticus) gibt es in den Farben Gelb, Weiß, Orange, Rot und in weiteren Abstufungen dieser genannten Farben. Ihre Herkunft haben sie aus dem östlichen Mittelmeergebiet und dem Nahen Osten. Sie gehören zur Klasse der Bedecktsamer (Magnoliopsida), Ordnung der Hahnenfußartigen (Ranunculales), zur Familie der Hahnenfußgewächse (Ranunculaceae) und zur Gattung des Hahnenfuß (Ranunculus). Die Blütezeit ist in der Regel zwischen Mai und Juli. Es kommt darauf an, wann die Knollen eingepflanzt worden sind. Während der Blütezeit benötigt die Pflanze viel Wasser. Staunässe sollte aber auf jeden Fall vermieden werden. Generell mag die Ranunkel einen nährstoffreichen und durchlässigen Boden. Sind also lieber im Garten zuhause als auf dem Balkon und mögen keine heiße Mittagssonne. Ich hatte sie dennoch auf meinem Balkon mit Südseite stehen. Da sie Frühlingsblüher sind, klappte das auch ganz gut. Im Sommer würden sie wahrscheinlich bei der Hitze eingehen.

Ranunkeln sind übrigens ziemlich giftig. Vor allem die Blätter. Also bitte bei Haustieren und kleinen Kindern aufpassen. Sie enthalten Protoanemonin. Die typischen Vergiftungserscheinungen sind Magen-Darm-Beschwerden wie Übelkeit, Erbrechen und Durchfall und verstärkter Speichelfluss. Es gibt aber auch Fälle, wo Betroffenen auch der Schweiß ausgebrochen ist. Dazu gehören Hecheln, Zittern und Kopfschmerzen. Auch Ohnmacht ist eine mögliche Vergiftungserscheinung. Darüberhinaus gehören die Symptome wie Ausschlag und Reizungen auf der Haut dazu. Also schnellstens zum Arzt bei einem Verdacht oder Notarzt anrufen und möglichst eine Ranunkel mitnehmen, damit der Arzt Bescheid weiß, um welche Pflanze es sich handelt.

Aber hier jetzt endlich die Bilder, die ich heute aufgenommen habe:

Ranunkeln und Fresien
Ranunkeln sind ein toller Hingucker in einer schlichten Vase.

IMG_3926 IMG_3933 IMG_3945 IMG_3949 IMG_3961 IMG_3969

 

Erdbeeren auf dem Balkon

Erdbeerpflanze

Ich freue mich jedes Jahr wieder auf die Erdbeersaison! Am besten schmecken mir Deutsche Erdbeeren, frisch vom Erdbeerfeld. Erst am Donnerstag hatte ich mir 500g Erdbeeren gekauft. Die ersten in diesem Jahr. Das Wunder der Erdbeere wollte ich jedoch mit eigenen Augen erleben. So pflanzte ich in einen großen rechteckigen Tontopf drei Erdbeerpflanzen aus der Gartenabteilung eines Baumarktes aus der Nähe. Auf dem Etikett steht lediglich „Erdbeere Elsanta“. Vor ungefähr vier Wochen habe ich sie eingepflanzt und mittlerweile trägt jede Pflanze fast zehn Früchte. Ein Traum auf dem Südbalkon. Eine prima Pflanzanleitung für Erdbeerpflanzen gibt es hier: http://www.erdbeeren.de/pflanzanleitung.php

Was ihr alles mit den süßen Früchtchen anstellen könnt, seht ihr auf der Website des Magazins essen & trinken essen & trinken.

Was passiert mit der Erdbeerpflanze im Winter? Es ist kein Problem, sie auf dem Balkon stehen zu lassen, denn Erdbeeren sind mehrjährige Pflanzen. Einfach das Laub entfernen, etwas Reisig oder Stroh drauf streuen und nah an die Hauswand stellen. Das sollte ausreichen, um die Pflanze vor Frost zu schützen. Ab und zu sollte sie – auch im Winter – gegossen werden. Detailliertere Infos dazu gibt es auf dieser Website: http://www.erdbeeren-pflanzen.de/erdbeerpflanzen-faq.htm

Übrigens: Die Erdbeeren (Fragaria) sind eine Gattung in der Unterfamilie der Rosoideae innerhalb der Familie der Rosengewächse (Rosaceae). Erdbeeren gehören zu den Sammelnussfrüchten und nicht zu den Beeren. Es gibt mittlerweile rund 20 Arten weltweit. Sie sind überwiegend in den gemäßigten Zonen der Nordhalbkugel verbreitet. Weitere ausführlichere Infos erfahrt ihr auf Wikipedia.

Viele grüne Erdbeeren
Auch diese grünen Erdbeeren werden noch Rot.
Balkonerdbeeren
Drei Erdbeerpflanzen.
Erdbeerpflanze
Die Erdbeerpflanze freut sich über sehr viel Sonne.