Gerstengraspulver – Pflanzenpulver mit guten Wirkstoffen (Werbung)

Superfood ein schöner Begriff

Seit einigen Jahren begegnet uns Gesundheitsbewussten regelmäßig der Begriff Superfoods. Damit sind „exotische“ Pflanzen und Pflanzenerzeugnisse gemeint, die in der Regel nicht immer regional sind, wie z. B. die Gojibeere, Acaibeeren oder auch Chiasamen. „Superfood“ ist zu einem tollen Marketingbegriff avanciert, der uns beim Kauf dieser so deklarierten Produkte glauben lässt, wir bekommen Zauberkräfte und tun absolut das Beste für eine gesunde Ernährung. Das rechtfertigt dann anscheinend oftmals auch den sehr hohen Preis.

Auf heimische Produkte setzen

Mittlerweile ist aber auch klar, dass wir diese Superfoods durch heimische Früchte ersetzen können. Blaubeeren anstelle von Acaibeeren, Leinsamen (am besten geschrotet) anstelle von Chiasamen. Damit bleibt der CO2 Abdruck kleiner – sofern wir saisonal einkaufen und im Herbst oder Winter keine frischen Blaubeeren, da diese meistens aus Peru etc. importiert werden müssen- , und wir sind dennoch auf der gesunden Seite.

Gerstengras und Weizengraspulver

Eine gesunde Wirkung versprechen auch Gersten- und Weizengraspulver. Bei Magen-Darm-Problemen, unterstützend bei Krebs oder krebsvorbeugend, cholesterinsenkend… Doch bisher gibt es zu diesen Gesundheitsversprechen keine fundierten Studien, die es erlauben aus diesen Versprechen auch Fakten werden zu lassen. Zudem muss man täglich eine gewisse Menge konsumieren, wie bei allen Vitaminen, Mineralstoffen, damit es seine Wirkung langfristig erzielt.

Mehr Interessantes zum Weizen- und Gerstengraspulver findet ihr mit Klick auf diesen Link von Utopia: https://utopia.de/ratgeber/weizengras-gerstengras/

Hier gibt es auch noch einen Artikel zum Gerstengras, der es hochlobt und es als Superfood schlechthin bezeichnet: https://www.zentrum-der-gesundheit.de/gerstengras-ia.html

Ausgewogene Ernährung und eine allgemein gesunde Lebensweise 

Bildet euch bitte eure Meinung. Ich denke, dass es ein gutes Nahrungsergänzungsmittel ist, das man alle zwei drei Tage in guter Bioqualität verwenden kann. Dennoch ist es meiner Meinung nach kein Allheilmittel und wir können mit vielen anderen Lebensmitteln und einer allgemein gesunden Lebensweise (ausreichend Schlaf, nicht zuviel Stress, Sport, keine Drogen) ebenfalls viel erreichen.

Ich habe dennoch einmal das Gerstengraspulver und Gerstengraspresslinge von jomu ausprobiert. Die Presslinge habe ich einfach mit einem Glas Wasser getrunken und mit einem Esslöffel Gerstengraspulver habe ich mir einen leckeren Green Smoothie zubereitet. Gut finde ich, dass jomu das Gerstengras von regionalen Landwirten in Bioqualität bezieht. Ich denke, dass ich mir nun öfter einen Green-Smoothie zubereiten werde. Ersetzt ganz toll eine Mahlzeit. Dennoch achte ich natürlich auch weiterhin auf eine ausgewogene vitaminreiche Ernährung.

Die Produkte von jomu habe ich kostenlos zugesandt bekommen. Im Gegenzug kam dieser Artikel zustande.

Zutaten für einen Green Smoothie
Green Smoothie
So sieht der Smoothie aus, wenn alle Zutaten einmal schön durch den Powermixer gehen.

Gerstengraspulver von jumo Presslinge